Workshops für Lehrer*innen

Zielsetzung

  • Vermittlung frischer Impulse für eine aktivierende Unterrichtsgestaltung in MINT
  • Erweiterung der Kompetenzen in Beratung und Prozessgestaltung für die Begleitung eigenständigen wie auch kooperativen Lernens
  • Vermittlung von Wissen, Methoden und Praxisszenarien, um im Unterricht das MINT-Lernen selbst zum Thema zu machen und zu verbessern

Inhalte

Module (in Auswahl):

  • Grundlagen des Lerncoachings
  • Lern- und Motivationsstrategien für das eigenständige Erarbeiten und Problemlösen in MINT
  • aktivierende Methoden und kooperative Lernformen in MINT
  • das Prinzip minimaler Hilfe
  • Gruppenleitung und Gesprächsführung
  • gutes Erklären in MINT
  • Fehlerkultur
  • Tafelbildarbeit
  • Umgang mit heraufordernden Situationen
  • Haltung und Gesprächsführung in der Lern- und Problemlösebegleitung

Zielgruppen

  • Studierende der Mathematik als Hauptfach oder als angewandte Wissenschaft im Nebenfach
  • Studierende der INT-Wissenschaften

Dauer/Formate

  • Halb-, ein-, anderthalb-, zweitägige Weiterbildungen
  • Workshops und Vorträge im Rahmen von Fachkonferenzen, Schulentwicklungstagen, pädagogischen Tagen
  • weitere Zeitrahmen/Formate in Absprache möglich

Themenwahl

Unsere Themeneinheiten sind jeweils mit Inputs, Praxisübungen, Arbeits- und Begleitmaterialien modular ausgearbeitet. In Abstimmung mit den auftraggebenden Universitäten und Hochschulen stellen wir die Module zu bedarfsorientierten Veranstaltungen zusammen.



Publikation

Wie können Studierende mit Lernschwierigkeiten in Mathematik hilfreich beraten und unterstützt werden? In ihrem Buch Stolperstein Mathematik – Lernberatung für Studierende gestalten (2018) entwickeln Detlev Jan Friedewold, Lena Kötter, Frauke Link und Jörn Schnieder ein Praxismodell für alle, die Studierende in ihrem Lernprozess beraten und begleiten.

 

Die Ziele:

  • Erweiterung der eigenen professionellen Handlungsspielräume
  • Brückenschlag zwischen Fach-Lehrpersonen und Studienberater*innen

Der Ansatz:

  • Fokussierung und Klärung studentischer Anliegen mithilfe der Beratungskartei
  • Personzentrierte Lernenden-Beratung